Impressum - AGB

Julian Brakmann

 

Ahmser Straße 187

32052 Herford

 

Mobil Nummer: 0176 98608788

Website: www.fit-strong.de 

e-mail: julian.brakmann@fit-strong.de

Facebook: Fit & Strong Personal Training

Instagram: byfoodness

 

Bankverbindung: Sparkasse Herford, DE 94 494 501201000625879

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§1 Allgemeines

Alle Dienstleistungen unterliegen im vollen Umfang der nachstehenden Vereinbarung. Vorausgesetzt, diese wurden nicht durch anderweitige individuelle Vereinbarungen ergänzt oder abgeändert. 

Fit & Strong ist Mitglied im Deutschen Fitness Lehrer Verband.

§2 Leistungsgegenstand

Fit & Strong verpflichtet sich zu einer individuellen Beratung, Betreuung und Trainingsbegleitung der Klienten im Rahmen der vereinbarten Trainings- und Ernährungsberatung (Ernährungstherapien gehören nicht zum Leistungsumfang)

Die AGB gelten auch für die Nutzer von Trainingsgutscheinen. Es gilt die jeweils neueste Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

§3 Training

Vor Beginn der Zusammenarbeit werden Trainingsziele -wünsche und -inhalte im Rahmen eines Beratungsgespräches mit dem Klienten abgestimmt. Darüber hinaus wird eine Anamnese durchgeführt.

Im Rahmen dieses Gespräches ist der Klient verpflichtet, jede Beeinträchtigung in Form von Verletzungen, Erkrankungen etc. mitzuteilen.

Ebenso hat der Klient eine Mitteilungspflicht vor der Durchführung des Trainings sofern dieser durch aktuelle Erkrankungen (z.B. Erkältung oder Grippe) oder Verletzungen bzw. Schmerzen beeinträchtigt ist. Treten während des Trainings Unwohlsein oder sonstigen Schwächungen und Beeinträchtigungen auf, sind auch diese dem Trainer sofort anzuzeigen. Dieser ist berechtigt, daraufhin das Training abzubrechen, wenn nach seiner Einschätzung das Risiko für den Klienten zu groß erscheint. Ein Recht auf Rückerstattung der Kosten für die Stunde ergibt sich für den Klienten daraus nicht.

Die Dauer einer Trainingseinheit beträgt 60 Minuten oder länger. Die Nettotrainingszeit liegt dabei zwischen 45-55 Minuten. Längere Einheiten müssen vorher oder während des Trainings vereinbart werden und werden gemäß individueller Absprache vergütet. Eine Pflicht zur Verlängerung der Einheit besteht im zuletzt genannten Fall für den Trainer nicht.

Kürze Trainingszeiten müssen ausdrücklich vereinbart werden. 

Ein Abbruch der Trainingseinheit vor Ablauf der vereinbarten Trainingsdauer durch den Klienten berechtigt nicht zu Kostenrückerstattungen oder Zeitgutschriften.

§4 Zahlungsbedingungen

Die Trainingseinheit kann vor Beginn des Trainings in Bar gegen Quittung bezahlt werden. Eine weitere Zahlungsmöglichkeit ist die Zahlung gegen Rechnung. Diese ist innerhalb von 7 Tagen ohne Abzüge zu zahlen.

 

Die Abrechnung der Trainingseinheiten erfolgt im Voraus. Teilzahlungen bedürfen der vorherigen Absprache.

Der Preis der jeweiligen Trainingseinheit ergibt sich aus individuell getroffenen Vereinbarungen und Angeboten oder aus der jeweils aktuell gültigen Preisliste, die im Internet unter www.fit-strong.de eingesehen werden kann.

Kosten für die Nutzung des Fitness Studios des Klienten sind durch diesen individuell mit seinem Vertragspartner für das Studio abzuklären und zu vergüten. .

Fahrtkosten werden gesondert in Rechnung gestellt, sofern das Training außerhalb des Stadtgebietes von Herford stattfindet.

§ 5 Weitere Leistungen

Leistungen, die von Kooperationspartnern in Anspruch genommen werden, sind nicht im Entgelt für das Personal Training enthalten. Die daraus entstehenden Kosten werden separat gemäß individueller Vereinbarung vergütet bzw. sind direkt an den jeweiligen Dienstleister zu entrichten.

Entstehen auf Wunsch des Klienten aufgrund besonderer Orte/Sportarten (wie z.B. Sporthallen oder Schwimmhallen) zusätzliche Kosten sind diese vom Klienten im vollen Umfang - auch für den Trainer (z.B. bei Eintrittsgeldern für Schwimmbäder - vom Klienten in vollen Umfang zu tragen.

§ 6 Haftung

Der Anamnesebogen ist vor Beginn der ersten Trainingseinheit vollständig auszufüllen. Gleiches gilt für die Durchführung der damit verbundenen „Testverfahren und Diagnostik“. Der Klient verpflichtet sich zu wahrheitsgemäßen und vollständigen Angaben. Bei kostenlosen Probetrainings trainiert der Klient zu dem Zeitpunkt noch auf eigene Gefahr. Fit & Strong hat in diesem Zusammenhang nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten.

Gegenüber dem Klienten schließt Fit & Strong jede Haftung für einen Sach- und oder Personenschaden aus, der nicht auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung - auch etwaiger Erfüllungsgehilfen - verursacht wurde. Sowohl vertragliche wie auch außervertragliche Ansprüche sind von der vorstehenden Haftungsbeschränkung betroffen.

Wählt der Klient eine Trainingsform, bei der Fit & Strong keine aktive Trainingsbegleitung durchführt so haftet der Klient eigenverantwortlich für alle Gefahren die bei der Durchführung der Übungen als auch durch die Nutzung entsprechender Trainingsflächen, Einrichtungen und Geräte entstehen können.

Fit & Strong haftet nicht über die Erbringung ihrer geschuldeten Leistung hinaus für eine etwaige Nichterreichung des vom Klienten mit der Eingehung des Vertrages verfolgten Zwecks.

Nimmt der Klient die Leistungen von Kooperationspartnern oder von anderen von Fit & Strong vermittelten Firmen oder Personen in Anspruch, tut er dies auf eigene Verantwortung. Fit & Strong übernimmt keine Verantwortung oder Gewährleistung für Waren oder Leistungen, die der Klient von diesem erhalten hat.

Der Klient hat sich eigenverantwortlich gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen des Personal Trainings auftreten können zu versichern. Gleiches gilt für den direkten Weg von und zum Trainingsort.

Fit & Strong haftet nicht für allgemeine Risiken (z.B. Verstauchungen, Erkältungen, verschmutze und beschädigte Kleidung etc.), die mit der Ausübung der gewünschten Sportart oder Trainingsweise einhergehen. Daraus entstehende Sach- und Personenschäden sind grundsätzlich selbst zu tragen.

Um evtl. gesetzlichen Haftungsansprüchen des Klienten zu genügen besteht eine Betriebs-Haftpflichtversicherung bei der Haftpflichtkasse Darmstadt.

§ 7 Verhinderung

Um ein effektives Training zu ermöglichen, bitte ich um pünktlichen Trainingsbeginn.

Bei Verhinderung hat der Klient schnellstmöglich, spätestens 24 Stunden vor Trainingsbeginn, abzusagen. Erfolgte die Terminabsage in einem Zeitraum von 24h bis 4h vor Trainingsbeginn fällt eine Stornierungsgebühr von 50% des Honorars an. Bei einer Terminabsage in einem Zeitraum von weniger als 4 Stunden vor Trainingsbeginn wird eine Stornierungsgebühr von 100% fällig. Fit & Strong ist nicht verpflichtet, den nicht selbst verschuldeten verspäteten Beginn einer Trainingseinheit nachzuholen.

Sollte die Durchführung einer Trainingseinheit aufgrund unvorhersehbarer Umstände (z.B. Wetterverhältnisse oder Unfall etc.) zu gefährlich bzw. unmöglich sein, wird die Trainingseinheit in einvernehmlicher Absprache mit dem Klienten verschoben und nachgeholt.

Bei einer kurzfristigen Absage durch Fit & Strong können keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden. Bereits gezahlte Trainingseinheiten werden gutgeschrieben oder erstattet.

§ 8 Datenschutz

Die personenbezogenen Daten des Klienten werden von Fit & Strong gespeichert und ausschließlich zur Erfüllung des vorgenannten Leistungsgegenstands verwendet.

Die gespeicherten Daten werden auf Wunsch, spätestens aber 24 Monate nach der letzten gebuchten Trainingseinheit gelöscht.

Fit & Strong ist berechtigt Fotos und Videos von Traningseinheiten oder Übungen zu Werbezwecken innerhalb sozialer Medien zu veröffentlichen. Der Klient tritt seine Bildrechte ab. Ist dieser damit nicht einverstanden, so ist dieser Vereinbarung gesondert zu widersprechen.
Nimmt der Klient Leistungen eines Kooperationspartners in Anspruch, gelten die Datenschutzverordnungen des Kooperationspartners. 

§ 9 Geheimhaltung

Der Klient verpflichtet sich über etwaige Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse - auch über die Beendigung der Vereinbarung hinaus - Stillschweigen zu bewahren. Als geheim gelten alle Informationen, die nicht allgemein und öffentlich zugänglich sind.

Fit & Strong hat über alle im Zusammenhang mit der Erfüllung der Trainings- und Beratungsleistungen bekannt gewordenen Informationen Stillschweigen zu bewahren, auch über die Beendigung der Vereinbarung hinaus.

 

§ 10 Vertragsbeginn und -ende

Mit der Unterzeichnung des Anamnesebogens gilt der Vertrag zwischen dem Klienten und Fit & Strong als rechtskräftig.

Kommt der Klient mit einer Zahlung um mehr als 14 Tage in Verzug, so kann Fit & Strong den Vertrag außerordentlich kündigen. Das Vertragsverhältnis ist für den Klienten jederzeit kündbar. Weitere Ansprüche bleiben vorbehalten.

§ 11 Sonstige Vereinbarungen

Beide Parteien erkennen Absprachen und Vereinbarungen zur Buchung von Trainingseinheiten als verbindlich an, sofern diese beiderseits bestätigt wurden. Diese gilt für verwendeten Kommunikationsmittel, wie Telefon, SMS, WhatsApp usw.

Beide Parteien verpflichten sich zu gegenseitiger Loyalität und werden sich nicht in einer Weise äußern, die den Ruf oder das Prestige des anderen negativ beeinträchtigen.

§ 12 Hinweis zu Messverfahren

Fit & Strong weist darauf hin, dass eine risikolose Körperfettmessung und elektronische Pulskontrolle sowie andere etwaige Mess- und Trainingsverfahren die auf Stromimpulsen beruhen nur durchgeführt werden können, wenn sich keine Implantate mit elektronischen Bauteilen (z.B. Herzschrittmacher) im Körper befinden.

§ 13 Sporttauglichkeit

Der Klient versichert, sportgesund zu sein.

Über plötzlich auftretende Befindlichkeitsstörungen (wie z.B. Schwindel, Übelkeit, Schmerzen etc. vor, während oder nach dem Training wird der Klient Fit & Strong unverzüglich unterrichten.

Nötigenfalls hat der Klient dafür Sorge zu tragen, dass er für die sportlichen Aktivitäten eine ärztliche Genehmigung einholt.

§ 14 Schlussbestimmungen

Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen, sofern in diesen AGB nichts anderes bestimmt ist, der Schriftform.

Sollte eine der vorangehenden Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Anstelle dieser Bestimmungen tritt dann die gesetzliche Regelung in Kraft.